Inshuti e.V.

Seit 2005 verbindet uns eine vielseitige Partnerschaft und innige Freundschaft zu der Gemeinde Matimba im Nordosten Ruandas. Nicht nur Besuche und Gegenbesuche machen die Partnerschaft lebendig, sondern auch die Begleitung von Freiwilligen vor Ort und von Reverse-Freiwilligen hier, geben immer wieder tiefe Einblicke in die jeweilige Kultur und die Lebensumstände. Um die freundschaftlichen Beziehungen und bereits begonnenen Projekte gut begleiten zu können und in eine rechtlich abgesicherte Form zu bringen, haben wir im März 2011 den Partnerschaftsverein Inshuti gegründet. Inshuti bedeutet Freunde. Es ist allerdings ein stärkerer Freundschaftsbegriff als im Deutschen, fast schon Blutsbrüder, die füreinander durch dick und dünn gehen. Vor allem die Zusammenarbeit mit Blick auf die Zukunft der Kinder und Jugendlichen in Matimba soll über die Arbeit des Vereins sichergestellt werden.

Unsere Ziele:

Erziehung und Bildung:

  • Schul- und Studienstipendien
  • Berufsausbildung
  • Bau von Bildungseinrichtungen

Finanzierung von Projekten zur Selbsthilfe:

  • Familien-, Frauen- und Jugendgruppen

Entwicklungszusammenarbeit:

  • Freiwilligenaustausch und interkulturelle Begegnungen